Methode Kunstraub

By Rene Gisler on
Das Ausstellungsformat in der Küche des Kunst Masters soll niederschwellig und lebendig sein. Unsere Methode ist der Kunstraub. Alle zwei bis drei Monate klauen wir (Lena Erikson & Antonia Röllin) bei Begehungen von Ateliers einzelne Werke und zeigen diese dann in der Küche.

Natürlich werden diese Arbeiten oder Arbeitsansätze (Skizzen, Fragmente, Fotos, Videos, Skulpturen etc.) nur mit Einwilligung der Urheber*innen geraubt, geht alles alles ganz «mit rechten Dingen» zu und soll eine «saubere Sache» bleiben. Der erste Kunstraub fand am 2.September bei der Künstlerin und Studentin Andela Roncevic in ihrem Atelier an der Bernstrasse statt.
Das Raubgut stiess bei der Eröffnung auf reges Interesse und kann noch bis auf  Weiteres unter Berücksichtigung der Covid-19-Massnahmen besichtigt werden.