A New School – Konferenz im HKW Berlin

By Rene Gisler on
Begleitend zur Ausstellung bauhaus imaginista untersucht die Konferenz pädagogische Konzepte, neue Schulen und Lernorte in Brasilien, China, Deutschland, Großbritannien, Indien, Nigeria, Ruanda und den USA sowie ihre Relevanz für die zeitgenössische Bildung.

Die Panels und Workshops untersuchen, ob die heutige Kunst- und Designausbildung auf ein soziales Projekt hin ausgerichtet werden kann statt Finanzmodellen zu entsprechen. Drei Workshops nehmen die Ausbildung in zeitgenössischer Kunst und Gestaltung in den Blick und stellen haptische, manuelle und praktische Prozesse in den Vordergrund, die – obwohl ebenso wichtig – oft von einem kognitiven Ansatz überschattet werden. Sie untersuchen, welche Wege kollektiven Lernens und der Selbstorganisation im Zeitalter globaler Vernetzung bedeutsam sind und welche neuen Wissensformen und Handlungsweisen es braucht, um gegenwärtigen Herausforderungen zu begegnen.

A New School
Panels: Sa 11.5. 11–20.30h
Workshops: So 12.5. 14–18.30h
Eintritt frei
hkw.de/imaginista

Panels

mit Bayo Amole, Regina Bittner, Gavin Butt, Simone Hain, Eduard Kögel, Ana Carolina Bierrenbach, Partha Mitter, Demas Nwoko, Robert Wiesenberger, Mark Wigley u. a. (Eintritt frei, auf Englisch mit deutscher Simultanübersetzung)

Workshops

von Yael Davids, Janna Graham, Susan Kelly, Annette Krauss, Ferdiansyah Thajib (Eintritt frei, auf Englisch) Mehr zu Workshops und Anmeldung

bauhaus imaginista ist eine Zusammenarbeit zwischen der Bauhaus Kooperation Berlin Dessau Weimar, dem Goethe-Institut und dem HKW. Das Forschungsprojekt mit verschiedenen Ausstellungsstationen findet anlässlich des 100. Gründungsjubiläums des Bauhauses statt.

 


University of Ife in Ile-Ife, Nigeria | Architekten: Arieh Sharon, Eldar Sharon
(Foto: © Arieh Sharon digital archive)

A New School
Panels: Sat, May 11, 11am–8.30pm
Workshops: Sun, May 12, 2–6.30pm
hkw.de/en/imaginista

Accompanying the exhibition bauhaus imaginista the conference will reflect on pedagogical concepts, new schools and learning places in Brasil, China, Germany, Great Britain, India, Nigeria, Rwanda and the USA and examine their relevance  for contemporary education.
Panels and workshops will consider if today’s art and design education can be directed towards a social project rather than conform to a financialized model. In order to rethink contemporary art and design education, three workshops foreground the haptic, manual and practical processes, which are – though equally important – often overshadowed by a cognitive approach. They will explore what forms of collective learning and self-organization are significant in an age of global networking and what new kinds of knowledge and actions are needed to meet contemporary challenges.

Panels with contributions by Bayo Amole, Regina Bittner, Gavin Butt, Simone Hain, Eduard Kögel, Ana Carolina Bierrenbach, Partha Mitter, Demas Nwoko, Robert Wiesenberger, Mark Wigley and others (free admission, in English with simultaneous translation into German)

Workshops by Yael Davids, Janna Graham, Susan Kelly, Annette Krauss, Ferdiansyah Thajib (free admission, in English)
More on the workshops and registration

bauhaus imaginista is a collaboration between the Bauhaus Cooperation Berlin Dessau Weimar, the Goethe-Institut and HKW. The research project with its different exhibition stations is taking place for the centenary of the founding of the Bauhaus.