Thomas Leiser

By Rene Gisler on
NOUS – 2018
Meine Abschlussarbeit „NOUS“ besteht aus drei unterschiedlichen Teilen, welche nur zusammen gelesen und verstanden werden können. Dem Begleittext, dem Audiowalk und dem Gespräch.

Der Begleittext (Masterthesis) bildet eine schriftliche These, meiner subjektiven Idee einer Bildungsvision, für welche ich mich von der Astrophysik hab inspirieren lasse. Der zweite Teil bildet ein Audiowalk, in welchem ich dem Besuchern/Besucherinnen die Möglichkeit biete, sich mit meinen Recherchen, (also den gleichen Informationen) eine eigene Position zu meiner Bildungsidee machen zu können. Im dritten Teil können die Besuchern/Besucherinnen ihre Sichtweise nach beendetem Audiowalk mit mir austauschen, über das Gehörte diskutieren, mich kritisieren und in mein Mindmap eingreifen und eigene Gedanken integrieren, welche schlussendlich zu einem gemeinsamen Kunstwerk zusammen wachsen. Sinnbildliche, wie sich meiner Meinung nach eine Idee in der Gesellschaft entwickelt.

Begleittext zum Audiowalk
Im Zuge meiner Recherchen bin ich auf die Homepage von Harald Lesch und Josef M. Gassner gestossen, welche mit ihrer Internetserie „Urknall, Weltall und das Leben“ die Entstehung des Universums und die Entwicklung des Lebens auf unserem Planeten auf eine wundervoll einfache Weise erklären. Die Erklärungen von Harald Lesch und Josef M. Gassner gewährten mir die Möglichkeit, Astrophysik auf einer intrinsischen Entdeckungsreise zu verstehen. Dazu boten sie mir wunderbare Inspiration für eine persönliche Bildungsidee und die Grundlage, wie in zukünftigen Schulen lernen aussehen könnte. Würde in diesen Schulen die Entwicklung das individuelle Potenzial jedes einzelnen Menschen im Zentrum stehen, würden sich auch unsere Gesellschaft nachhaltig verändern. Ich bin überzeugt, dass wir unser Bildungssystem weitgehend modernisieren müssen, damit wir auf zukünftige gesellschaftliche Herausforderungen, welche im Zuge unserer globalisierten und wirtschaftlichen Welt auf uns zukommen, innovativen Lösungen und Antworten finden.

Der Audiowalk
Mit der von mir konzipierten Abschlussarbeit – einem Audiospaziergang durch Stansstad – möchte ich den Besuchern/Besucherinnen der Abschlussausstellung die Faszination weitergeben, die ich durch die Begegnung mit der Arbeit der beiden Wissenschaftler empfunden habe. Der Audiowalk bietet den Besuchern/Besucherinnen die Möglichkeit, auf ihrem Spaziergang durch Stansstad meine Thesen individuell mit den eigenen Gedanken und Erfahrungen zu verknüpfen.

Das Gespräch
Anschliessend nach dem Audiowalk möchte ich meine Arbeit und den thematischen Hintergrund dieses Audiowalks, welcher sowohl den theoretischen als auch den praktischen Teil meiner Masterthesis beinhaltet, mit den Besuchern/Besucherinnen in einem persönlichen Gespräch auswerten und die Antworten wieder in das Werk einbeziehen.

Videodokumentation