Strollology findet Stadt – 8. und 9. Juni 2018 – Theatrale Stadtspaziergänge und -interventionen

By Rene Gisler on
Wieder was gelernt: Die Promenadologie (auch Spaziergangswissenschaft, englisch: Strollology) will den Blick auf die Umwelt erweitern und befragt poetisch, praktisch und politisch, von wo aus wir Räume sehen, in denen wir leben. Und wer hat es erfunden? Der Schweizer Soziologe und Urbanist Lucius Burckhardt:


Im «Windschutzscheibenspaziergang/ Autofahrerspaziergang» von Lucius Burckhardt, entlang der Frankfurter Strasse in Kassel, [1993], Seminar Wahrnehmung und Verkehr, wurde versucht, die Autoperspektive wiederzugeben. Foto: Bertram Weisshaar © Martin Schmitz Verlag

«Hinschauen – das tun wir oft schon gar nicht mehr.… Die Spaziergangswissenschaft sucht den Ort und das Lebendige auf, versucht sich darin, das Betrachten wiederzuentdecken. Betrachten heisst, neue Blickwinkel erschliessen, Sehweisen ausprobieren, ungewohntes wahrnehmen, störende Elemente aufdecken, Fehler machen und bei sich selbst bemerken.»

Im Rahmen des Projektes erforschen wir den Theaterplatz aber auch die 29,1 Quadratkilometer Stadtraum mit unseren Fragen, werfen ungewöhnliche Blicke auf Altbekanntes, stöbern in Ecken und Winkeln und «bauen» die Stadt neu: Mitglieder des Ensembles (Luzerner Theater), der Hochschule Luzern – Design & Kunst und der Musik –Master Studierende der Studiengänge Master Kunst, MA in Music and Art Performance und Bachelors in Musik, haben die Kunst der Promenadologie studiert und sechs verschiedene «Spaziergangsprojekte / Stadtspaziergangsinspirierte Interventionen» entwickelt. Am 8. und 9. Juni bewegen wir uns telefonierend durch Luzern, wir entdecken neu die Portraitgemälde von Raffael, schlagen unser Wohnzimmer mitten auf der Strasse auf. Wir hören unseren eigenen Schritten auf dem Rathaussteg zu. Und führen Sie auf aussergewöhlichen Wegen durch die Stadt. Laufen Sie mit!

Spieldaten von Strollology findet Stadt:
  • Fr 08.06.2018: 16.00-20.30h
    Theaterplatz, freier Eintritt
  • Sa 09.06.2018: 10.30-20.30
    Theaterplatz, freier Eintritt
Detaillierte Programm und Anmeldungen

Besuchen Sie die Webseite des Stadttheaters Luzern. Die Platzzahl ist beschränkt.

Eine Zusammenarbeit des Master Kunst, Art in Public Spheres, Art Teaching, Critical Image Practices HSLU – D&K und des Master Music and Arts Performance HSLU – Musik mit dem Luzerner Theater