ONSTANSSTAD.CH – Abschlussausstellung 2018 in Stansstad

By Rene Gisler on
Die Absolventinnen und Absolventen des Master Kunst stellen vom 16.–30.6.2018 in Stansstad ihre Abschlussarbeiten aus. Eröffnung ist am 16.6. um 15h.

Die Studierenden haben die Aufgabe, künstlerische oder vermittelnde Projekte zu entwickeln, die sich auf Themen, Orte oder Akteure in Stansstad beziehen.
Kunst ist immer weniger eine Ware, die man überall aufstellen kann, sondern zunehmend vom lokalen Kontext abhängig. Dieser Überzeugung folgen unsere ortsbezogenen studentischen Abschlussprojekte im Themenfeld der Art in Public Spheres seit mehreren Jahren. Neben dem Major Arts in Public Spheres schliessen dieses Jahr zum ersten Mal Studierende des Major Critical Image Practices ab. Der seit 2016 bestehende Schwerpunkt beschäftigt sich mit bilderbasierten Darstellungs- und Vermittlungsformen translokalem künstlerischem Arbeiten, und mit Fragen aktueller Bildpolitik, Bildnutzung und Gesellschaftskritik. auseinandersetzt.
Die Projekte kollaborieren mit Ortsansässigen in Begegnungszonen oder dokumentieren Alltagshabitus und Idyllenwahn. Auch gerechte Arbeitsbedingungen und Gegenmodelle zur Mainstreamökonomie sind im Augenblick Themen dieser Form von translokaler Kunstproduktion.
Aufgabe der Kunst ist es nicht, einfache Lösungen zu produzieren – das wäre naiv zu meinen -, sondern mittels künstlerischer Strategien produktiv Fragen aufzuwerfen und weitere politische Aktionen anzustossen. Zeitgemässe Bildpraktiken wiederum generieren so ihre Kontextemit, sie verschieben Wahrnehmungsnormen auf lustvolle Weise und greifen selbstermächtigend in in aktuelle Bild- und Kommunikationsmedien und ihre Displays oder Tools wie Instagram, Siri etc. ein; zum Beispiel werden Posen des Handylgebrauchs beleuchtet oder die Kommunikation unserer mobilen Kommunikationstools bildhaft analysiert.
Mit Arbeiten von

Anna-Lisa Ellend, Jolanda Epprecht, Lotta Gadola, Irene GEisseler, Monika Geschwentner, Christina Haupt, Yvonne Imhof, Stina Kasser, Caroline Keller Flavio Knüsel, Thomas Leiser, Reto Lienhard, Lorena Linke, Elia Malevez, Linda Neukirchen, Natalie Schmid, Violetta Szikriszt, César von Arx, Paula Weimann.

Vernissage, Samstag, 16. Juni 2018
  • 15.00 Uhr: Empfang und Einführung in die Ausstellung
    Whua, Bahnhofstrasse 19, Stansstad
  • 15.30 – 17.00 Uhr: individuelle Rundgänge zu allen Arbeiten.
    Die Studierenden sind anwesend und geben gerne Auskunft.
  • 17.00 Uhr: Eröffnungsfeier
    Sust, Dorfplatz 1, Stansstad
  • 19.00 Uhr: Abendprogramm mit Verpflegung und Musik im Whua
Die wichtigsten Schauplätze
  • Whua: Treffpunkt und zentrale Infostelle, Bahnhofstrasse 19 (in der ehemaligen Post gleich gegenüber vom Bahnhof)
  • Sust: Ausstellungs- und Veranstaltungsraum, Dorfplatz 1
Öffnungszeiten
  • Samstag, 16. Juni 2018: 15.00 – 22.00 Uhr
  • Sonntag, 17. bis Samstag, 30. Juni 2018: jeweils 11.00 – 19.00 Uhr
  • Samstag 23.6. 2018 Führung BA&MA Kunst Studieninteressierte: ab 13 Uhr und Bustransfer 14.15 Uhr ab Messehalle Luzern nach Stansstad.
Weiterführende Informationen

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der im Whua und in der Sust in Stansstad oder am Infostand des Master Kunst an der Werkschau in Luzern kostenlos bezogen werden kann.

Alle weiteren aktuellen Informationen zum Veranstaltungsprogramm und zur Ausstellung sind unter www.onstansstad.ch abrufbar.

Kooperationspartner:

Kanton Nidwalden, Gemeinde Stansstad