Forschungskolloquium

By Rene Gisler on

Forschungskolloquium Hochschule Luzern – Design & Kunst 20. und 21. November 2017. Das Kolloquium bietet Einblick in inter- und transdisziplinäre Forschung im Feld der Kunst und bereitet auf die Durchführung eines PhD mit Praxisorientierung vor. Es vermittelt grundlegende Informationen zu wissenschaftlichem Schaffen, methodischen Vorgehen und der konkreten Organisation (Betreuung, Möglichkeiten der Finanzierung bzw. Förderung, Karrierewege usf.) eines PhDs, sowie Besprechungen von individuellen Vorhaben.

  • 20. November, 15.30 – 18.00 Uhr
    Gesprächsrunde zu Unterschiedliche PhD Modelle im Praxistest mit Anna Graber, Sarah Merten und Vera Leisibach.
  •  21. November, 9.00 – 10.30 Uhr
    Methoden künstlerischer Forschung: Autoethnografie Gesa Ziemer, HafenCity University, Hamburg

742 Viscosistadt, 3. Stock, Raum 306

Programm

  • Montag, 20. November
    9.30 – 10.30 Uhr
 Einführung: Wie schreibe ich ein gutes Exposé? Gesa Ziemer, HafenCity University, Hamburg
  • 11.00 – 12.30 Uhr 
Diskussion: Beispiele Exposé künstlerischer PhDs, Gesa Ziemer, HafenCity University, Hamburg
  • Mittagessen
  • 14.00 – 15.00 Uhr
 Input: Was für Stipendien gibt’s für künstlerische PhDs? Pablo Müller, Hochschule Luzern – Design & Kunst
  • 15.30 – 18.00 Uhr 
Gesprächsrunde: Unterschiedliche PhD Modelle im Praxistest
 Anna Graber, freies Doktorat, Zürich Sarah Merten, PhD in SNF Forschungsprojekt, Luzern/Leipzig
Vera Leisibach, PhD und Assistentin Lehre, Luzern/Hamburg
moderiert von Gesa Ziemer
    Dienstag, 21. November
  • 9.00 – 10.30 Uhr
 Methoden künstlerischer Forschung: Autoethnografie Gesa Ziemer, HafenCity Universität, Hamburg
  • 11.00 – 12.00 Uhr
 Präsentation PhD Vorhaben 
Wiktoria Furrer, PhD im Rahmen von SNF Forschungsprojekt Ästhetische Bildung, Luzern/Zürich
    Mittagessen
  • 13.30 – 14.30 Uhr
 Präsentation PhD Vorhaben Samuel Frei, University College, Luzern/Dublin
  • 15.00 – 16.00 Uhr
 Präsentation PhD Vorhaben
 Siri Peyer, HafenCity Universität, Luzern/Hamburg
    Ort:
 Hochschule Luzern – Design & Kunst 742 Viscosistadt
3. Stock, Raum 306
    Nylsuisseplatz 1 6020 Emmenbrücke
    Konzeption und Durchführung: Pablo Müller, Sir Peyer, beide Hochschule Luzern – Design & Kunst Gesa Ziemer, HafenCity University, Hamburg

 

Bitte meldet euch für das Kolloquium mit einer kurzen Mail bis zum 6. November an bei siri.peyer@hslu.ch