Camp#6: OPEN CLASSROOM Strollology

By Rene Gisler on
Öffentliche Veranstaltung zur Spaziergangwissenschaft, am 12. Oktober von 18–19 Uhr im akku Kunstplattform, Emmenbrücke. Im Rahmen eines Seminars findet in einem OPEN CLASSROOM eine öffentliche Lektüre eines Textes von Brian Massumi «Capital Moves» statt.

Die Promenadologie von Lucius Burckhardt (auch Spaziergangswissenschaft, englisch: Strollology) will den Blick auf die Umwelt erweitern und befragt poetisch, praktisch und politisch, von wo aus wir die Räume sehen, in denen wir leben. In Rahmen der «Ein Luzerner Jedermann» Vorführungen des Luzerner Theaters (Premiere am 25. Mai 2018) werden HSLU Kunst und Musik – Master Studierenden der Studiengänge MA in Fine Arts und Masters in Music and Art Performance – MUSIK  «Stadtspaziergangsprojekte/ Stadtspaziergangsinpirierte» Interventionen in Zusammenarbeitet mit Ensemblemitgliedern des Luzerner Theaters konzipieren und entwickeln. In der Tradition von L. Burckhardt werden die daraus resultierenden Arbeiten verschiedene Formen und Formate dem Gehen als künstlerische Praxis und Werkform gewidmet sein.


Im «Windschutzscheibenspaziergang/ Autofahrerspaziergang» von Lucius Burckhardt, entlang der Frankfurter Strasse in Kassel, [1993], Seminar Wahrnehmung und Verkehr, wurde versucht, die Autoperspektive wiederzugeben. Foto: Bertram Weisshaar © Martin Schmitz Verlag

Welche Fragen zu Migration und Bildpolitiken bewegen uns heute? Wie können Künstler_innen diese verhandeln, problematisieren, adressieren und visualisieren? Wie gehen wir durch unsere Alltagswelt: als beobachtende Spaziergänger_innen (strollology) oder als anonymer Teil der Masse?
Master Kunst-Studierende diskutieren – im Rahmen des Kooperationsprojekts mit dem Theater Luzern, der HSLU – Musik und der akku Kunstplattform – mit Besucher_innen der aktuellen Ausstellung und erproben zusammen mit Expert_innen neue Ansätze performativer Kunst und Vermittlung und denken dabei auch über eine Repolitisierung des Pädagogischen nach.

Öffentliche Veranstaltung:
akku Kunstplattform, Emmenbrücke
12. Oktober 2017, 18-19 Uhr
Treffpunkt im Foyer der akku Kunstplattform.
Wer später eintrifft, findet uns im Ausstellungsraum oben. Texte liegen auf!

Expert_innen: Erik Borgir, Linda Cassens Stoian, Lena Friedli, Sabine Gebhardt Fink, Urban Mäder, Julia Reichert.

Noch ein Veranstaltungshinweis:
Sonntag, 15. Oktober um 11 Uhr, akku Kunstplattform, Emmenbrücke
Führung durch die Ausstellung «Fortsetzung folgt. 140 Jahre HSLU D&K» – Teil 1
mit Lena Friedli, Kuratorin