Farbanschlag. Publikation zu Kunst-am-Gebäude in der Sihlcity 2007–2016

By Rene Gisler on
2012 und 2013 haben unsere Alumnis Vera Leisibach und Laura Scheerer den Kunst-am-Bau-Wettbewerb gewonnen. Im Verlag Scheidegger&Spiess erscheint nun zu allen Kunst-am-Bau-Werken der Sihlcity aus dem Zeitraum 2007–2016 eine Publikation.

In den Jahren 2007 bis 2016 finanzierte die Miteigentümerschaft des Einkaufs-, Kultur- und Dienstleistungszentrums Sihlcity in Zürich das Projekt Kunst am Gebäude. In einem jurierten Wettbewerb an verschiedenen Kunstschulen in der Schweiz und im angrenzenden Ausland wurden für jedes Jahr Künstlerinnen und Künstler für die Gestaltung von Megapostern ausgewählt, die dann für jeweils drei Monate an den Aussenfassaden der Sihlcity-Gebäude hingen. Nach Ausstellungsende wurden die Kunstwerke vernichtet.
Dieses Buch präsentiert die realisierten Siegerprojekte sowie auch die zweitplatzierten Vorschläge und hält sie so in Erinnerung. Neben zahlreichen Abbildungen widmen sich die Texte Themen wie der Wechselbeziehung zwischen Kunst und Laienpublikum seit der Moderne, der Bedeutung von vergänglicher Kunst und dem Potenzial von Auftragskunst im 21. Jahrhundert.

 

Informationen zum Titel:
Farbanschlag. Kunst-am-Gebäude in Sihlcity 2007–2016
Scheidegger & Spiess, 2017
Broschiert, 88 Seiten, 98 farbige und 13 sw Abbildungen, 21.5 x 31 cm
ISBN 978-3-85881-537-8
erhältlich im Fachhandel oder direkt beim Verlag.