Der Kunstmaster

By Rene Gisler on
Der Masterstudiengang Fine Arts bietet in seinem integrierten Modell drei Schwerpunkte an:

Art in Public Spheres (MAPS) , Art Teaching (MAT) und Image Practices (MIP)

Der Vorteil dieses integrierten Modells liegt darin, Fachkompetenzen der Kunst wie Medien, Kunst und Öffentlichkeit, aber auch Fotografie, Zeichnung und Digital Skills in den praxisrelevanten Bereich der Berufsbildung zu übertragen, sei dies in Form von museumspädagogischer und künstlerischer Vermittlung (MAPS), sei dies in Form der Lehre für Bildnerisches Gestalten an Maturitätsschulen (MAT). Weiter zu den Master-Vertiefungen MAPS (Art in Public Spheres), MAT (Art Teaching) und MIP (Major Image Practices).

Der Kunstmaster

Martina Graf, VOX LOCI. Eine Klang- und Geraeuscherkundung, 2014, Foto: Andri Stadler

Der Kunstmaster, Corina Schaltegger, Nords Wachstum, 2014, Luzern

Corina Schaltegger, Nords Wachstum, 2014, Luzern, Foto: Andri Stadler

Masterkunst

Sabina Speich crochetpower.net 2014