Weiterbildung “MIT LANDSCHAFT ARBEITEN” im Kunstmuseum Luzern

By Vera Leisibach on

Am Mittwoch 24.9.2014, 10-13/14-17 Uhr und Mittwoch 8.10.2014, 13-16 Uhr.

Der Master Kunst Luzern freut sich, eine weitere Weiterbildung für BG-Lehrpersonen anzubieten: Für all diejenigen, welche mit Gruppen und Klassen an Kunst arbeiten und all diejenigen, die mit Kolleg_innen in die Diskussion über Inhalte und Methoden, Kunst und Kunstvermittlung kommen möchten. Wir arbeiten exemplarisch mit der Sammlung des Kunstmuseums Luzern in der aktuellen Ausstellung “Ins Offene! Landschaftsdarstellungen von Robert Zünd und Ferdinand Hodler bis Max von Moos” (Dauer 8.3.–23.11.2014)”.

Weiterbildung

Mit Landschaft arbeiten. Die Sammlung des Kunstmuseums Luzern als Ausgangspunkt, Inhalt und Ort für den Unterricht

Mittwoch 24. September, 10-13 und 14-17 Uhr
und Mittwoch 8. Oktober, 13-16 Uhr.

Zielgruppen:
Lehrpersonen Sek II, Sek I, Dozierende HSLU und weitere vermittlerisch Tätige

Durchführende:
Susanne Kudorfer, Kunstmuseum Luzern
Bernadett Settele, HSLU – Design & Kunst, Master Kunst Luzern

Kosten:
205 CHF (Reduktionen für Arbeitssuchende und Teilzeitarbeitende: bitte anfragen)

 

KML_Ins Offene-Landschaftsdarstellungen-2014

Inhalte:

Museum als Ort für die Schule: Fachdidaktische Konzepte im Museum entwickeln
Arbeiten mit der Sammlung des Kunstmuseums Luzern
Anhand von Landschaften verschiedene Zugänge für SchülerInnen und Schüler zu Kunstbetrachtung, Produktion und Rezeption schaffen
Möglichkeit zu eigenem Arbeiten und der Entwicklung von Unterricht ist Teil des Kurses
Verschiedene Dimensionen der Arbeiten nutzen und ausbauen: Stil und Motiv, figurative und abstrakte Herangehensweisen, Details und Zusammenhänge, Strategien und Konzepte, Begegnung mit Originalen

Ziele:
Methoden der Kunstbetrachtung kennenlernen, anwenden und weiter ausarbeiten
Zeit für die Auseinandersetzung mit dem eigenen Sehen anhand von Originalen
Diskussion mit Fachkolleg/innen
Übertragung in die eigene berufliche Praxis
Erarbeitung von Konzeptionen und Materialien für den Unterricht
Individuelle Annäherung an die Sammlung und die Institution Kunstmuseum Luzern

Mittel/Vorgehensweise:
Exemplarisches Arbeiten in der Ausstellung “Ins Offene! Landschaftsdarstellungen von Robert Zünd und Ferdinand Hodler bis Max von Moos” (Dauer 8.3.–23.11.2014)
Moderierte Diskussion und methodische Inputs von Seiten der Seminarleitung
Entwicklung und Diskussion von Beispiel-Lektionen

Veranstaltet vom Master Kunst Luzern in Kooperation mit dem Kunstmuseum Luzern

Kunstmuseum Luzern Logo

www.kunstmuseumluzern.ch

 

Logo HSLU Design & Kunst

www.master-kunst-luzern.ch