Zwischenhalt Luzern Masterausstellung 2014

By Vera Leisibach on

«Zwischenhalt Luzern», die Abschlussausstellung des Master of Arts in Fine Arts (Art in Public Spheres / Art Teaching) der Hochschule Luzern – Design & Kunst fand 2014 entlang der Achse Seetalplatz – Kasernenplatz in Luzern statt.

Zu den Masterarbeiten 2014

Die Achse führt vom neu entstehenden Stadtzentrum Luzern Nord bis vor die Tore der Luzerner Altstadt und stellt eine topografisch und verkehrsstrategisch besondere Situation dar: Von beiden Seiten eng begrenzt durch Hügelzüge, laufen hier eine Kantonsstrasse, vier Eisenbahnstrecken von nationaler Bedeutung, die Nationalstrasse und die Reuss auf engstem Raum parallel durch die Stadt. Die städtische Achse Seetalplatz – Kasernenplatz bietet ein exemplarisches Feld von aktuellen stadtplanerischen, verkehrstechnischen, kulturellen und sozialen Realitäten mit all ihren Highlights und Konflikten und eröffnet somit zahlreiche Anknüpfungspunkte für aktuelle künstlerische Praxen im öffentlichen Raum.

Die Abschlussausstellung 2013 des Master of Arts in Fine Arts (Art in Public Spheres / Art Teaching) der Hochschule Luzern – Design & Kunst fand in Sarnen/Obwalden statt.

Die Ausstellung umfasst insgesamt achtzehn künstlerische Projekte von Absolvierenden entlang der Achse. Das Spektrum reicht von einmaligen Aufführungen über Workshops, Aktionen und Installationen bis zu einer virtuellen Selbsthilfe-Plattform im Internet. Kurzinfos zu den Projekten sowie die genauen Standorte der Arbeiten finden sie auf: www.zwischenhalt-luzern.ch

Mit Arbeiten von:

 

Weitere Informationen zur gesamten Werkschau der HSLU: www.hslu.ch/werkschau

Erreichbarkeit und Anreise

Die Achse ist vom Bahnhof Luzern aus durch die Buslinie 2 nach Emmenbrücke-Sprengi erschlossen. Die Ausstellung findet im Bereich der Haltestellen Kasernenplatz, Gütsch, Kreuzstutz, Fluhmühle, Schiff, Reussbühl Frohburg, Zollhaus und Emmenbaum statt. Der Anfang der Achse bei der Kunstplattform akku ist vom Bahnhof Luzern aus auch mit der S-Bahn via Emmenbrücke Bahnhof in 15 Minuten zu erreichen.

Katalog

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Pocket-Format, der kostenlos bezogen werden kann. Er enthält neben Informationen zu den künstlerischen Projekten und genauen Angaben zu deren Standorten auch eine Reihe kurzer Porträts aller kulturellen Institutionen entlang der Achse und dient so zugleich als Kultur- und Ausstellungsführer.

Credits

Die Ausstellung «Zwischenhalt Luzern» ist Teil der Werkschau 2014 der Hochschule Luzern – Design & Kunst. Die inhaltlichen Schwerpunkte des Studiengangs Master of Arts in Fine Arts mit den beiden Majors Art in Public Spheres und Art Teaching sind Kunst und Gesellschaft oder Kunst und Öffentlichkeit. Daraus ergibt sich das Konzept, die Master-Thesis-Abschlüsse jeweils mit einem ganz spezifischen Kontext, einem Ort oder einer Region in Verbindung zu bringen.

Kooperationspartner

Historisches Museum, Kasernenplatz 1, Luzern
Kunstplattform akku, Geriswilstrasse 23, Emmenbrücke
Gleis 13, Lindenstrasse 32, Luzern-Reussbühl
Mullbau, Lindenstrasse 32a, Luzern-Reussbühl
BaBeL – Quartier Basel-/Bernstrasse Luzern, Baselstrasse 72, Luzern
Quartierarbeit Stadt Luzern, Kasernenplatz 3, Luzern
Veranstaltungsprogramm
Werkschauplakat als pdf-Dokument
Website von Zwischenhalt Luzern