Unerbetene Vorschläge. Öffentliche Input-Veranstaltungen im Frühjahrssemester 2014

By Vera Leisibach on

begegnen – interagieren – teilnehmen:

Unter diesem Titel finden dieses Semester die Input-Veranstaltungen des Master of Art in Fine Arts statt. Wie immer sind die Talks öffentlich zugänglich.

Unerbetene Vorschläge

Partizipation ist einer der bedeutendsten Trends der zeitgenössischen Kunst. Das Interesse gilt dabei nicht nur der Annäherung und dem direkten Austausch mit dem jeweils anvisierten Gegenüber (Publikum), sondern sie ist immer auch als kritisches, politisches Statement gegenüber einem Verständnis von Kreativität gemeint, das sich mehr und mehr in der Logik von Ökonomie und Event-Kultur aufzulösen scheint. Der Input zielt auf aktuelle politische, gesellschaftlich relevante Fragestellungen der Kulturanalyse im Kontext von Partizipationsregimen und Kritik.
In den Input-Veranstaltungen präsentieren Theoretiker/innen und Akteure/-innen ihre Überlegungen. Sie thematisieren Vorgehen und Strategien aus ihrer jeweils unterschiedlichen Position. Die Veranstaltungen stehen in engem, inhaltlichem Zusammenhang mit den Master-Abschlussarbeiten, die an der Luzerner Achse Baselstrasse – Bernstrasse – Seetalplatz durchgeführt werden sowie mit dem an der Hochschule Luzern – Design & Kunst durchgeführten Forschungsprojekt ‹Stadt auf Achse›, welches sich mit dem Potential von partizipativen Vorgehen in Bezug auf Stadtentwicklung beschäftigt.
www.master-kunst-luzern.ch

Programm

#1 13. März 2014, 17.00 –18.30 Uhr
Negotiating (in)visibilities – a social-artistic approach Präsentation in Englisch
zURBS, sozial-artistisches Stadtlabor, Zürich, es spricht: Cecilie Sachs Olsen
Raum 106, Hochschule Luzern – Design & Kunst, Baselstrasse 61, 6003 Luzern

#2 16. April 2014, 17.00 –18.30 Uhr
«This Is Your Messiah Speaking» von Vera Frenkel oder das Ver-Sprechen der Medien, Vortrag in Deutsch
Sigrid Schade (Kunst- und Kulturwissenschaftlerin, Leitung ICS ZHdK, Zürich)
Nachtrag zur Input-Reihe «Zwischen Sehen und Hören» (Herbstsemester 2013)
Aula S050, Hochschule Luzern – Design & Kunst, Sentimatt 1/Dammstrasse, 6003 Luzern

#3 24. April 2014, 17.00 –18.30 Uhr
Urban Curating. Allianzen, Konflikte, Teilhaben, Widersprüche, Vortrag in Deutsch
Elke Krasny (Kuratorin, Stadtforscherin, Wien)
Raum 106, Hochschule Luzern – Design & Kunst, Baselstrasse 61, 6003 Luzern

#4 15. Mai 2014, 17.00 –18.30 Uhr
Potentials of Participation and Urban Interventions, Präsentation in Englisch/Deutsch
Philip Matesic (Künstler, Zürich)
Raum 106, Hochschule Luzern – Design & Kunst, Baselstrasse 61, 6003 Luzern

#5 22. Mai 2014, 17.00 –18.30 Uhr
Models of Survey as Agent of Change, Präsentation in Englisch/Deutsch
Clare Cumberlidge (Curator, Founding Director General Public Agency 2003–2011, London)
Raum 106, Hochschule Luzern – Design & Kunst, Baselstrasse 61, 6003 Luzern

Öffentliche Veranstaltungen mit anschliessender Diskussion.
Konzept und Organisation: Rachel Mader in Zusammenarbeit mit Sabine Gebhardt Fink und Alexandra D’Incau