Rhea Julia Bucher

By Vera Leisibach on

Bitter-Sweet

Blüten schlucken
Knospen speien.
Affen zähmen
Kinder gebären.
Schildkröten zählen und sich mit dem Himmel vermählen.
Den Fluss mit Blumen übersäen
Durch die Wolken in den Himmel spähen.

Körperverbindungen, die zur scheinbaren Entgrenzung des eigenen Körpers bis hin zu einer Wahrnehmung der Körperauflösung führen können, werden durch stimmimprovisatorische Elemente und durch Bewegung in einer Performance thematisiert. Emotionale Kontraste wie Süsse und Bitterkeit, die durch Körperverbindungen evoziert werden, sind Inhalt der künstlerischen Auseinandersetzung. Die Impulse solcher Spannungsmomente laden das Publikum ein, mit den akustisch und visuell erzeugten Bildern in Resonanz zu gehen.

Rhea-Julia Bucher

Rhea-Julia Bucher, Bitter-Sweet, Sarnen 2013