Manöver Sarnen Masterausstellung 2013

By Vera Leisibach on

Die Abschlussausstellung 2013 des Master of Arts in Fine Arts (Art in Public Spheres / Art Teaching) der Hochschule Luzern – Design & Kunst fand in Sarnen/Obwalden statt.

Eröffnet wurde die Ausstellung auf dem Dorfplatz in Sarnen am Donnerstag, 20.6. 2013, um 19 Uhr.

Sarnen und der Kanton Obwalden standen in den letzten zwölf Monaten im Blickfeld von 29 Studierenden des Master of Arts in Fine Arts der Hochschule Luzern–Design & Kunst. Entsprechend ihren Schwerpunkten Major Art in Public Spheres (MAPS) und Major Art Teaching (MAT) hatten sie die Aufgabe, künstlerische oder vermittelnde Abschlussprojekte zu entwickeln, die sich inhaltlich, räumlich oder institutionell auf Sarnen und die Region beziehen. Im Rahmen der Ausstellung und Veranstaltungsreihe „Manöver Sarnen“ werden diese Projekte und Interventionen der Öffentlichkeit vorgestellt. Die permanenten Installationen an verschiedenen Ausstellungsorten wurden vor Ort jeweils mit einer roten Flagge an einem blauen Stab markiert. Die zentrale Informationsstelle befand sich im Spritzenhaus am Dorfplatz in Sarnen. Temporäre Interventionen, Veranstaltungen und Performances wurden auf der Programmübersicht gekennzeichnet. Zur Ausstellung erschien ein Katalog, der im Spritzenhaus oder an der Werkschau 2013 in der Messe Luzern kostenlos bezogen werden konnte. Zudem sind alle Schauplätze auf Google Maps markiert.

Die Ausstellung und die Veranstaltungsreihe umfassen Arbeiten von:

Manöver Sarnen – Eine Versuchsanlage

Was kann bei einer solchen Anlage von den beteiligten Kunstschaffenden erwartet werden?

Ungewohnte Sichtweisen auf einen vertrauten Alltag, überraschende Begegnungen zwischen Menschen von hier oder anderswo, Auseinandersetzung mit aktuellen politischen Fragen und Problemen, ironische oder poetische Kommentare zu lokalen Eigenheiten oder die Entdeckung unbekannter Ecken und Seiten des Ortes. Die Studierenden haben sich auf ganz eigene Weise Sarnen angenähert und sind dabei auf Orte oder Fragen gestossen, die ihnen relevant schienen oder auch solche, die sie wieder verworfen haben. Die Studierenden des Master of Fine Arts recherchierten mit unterschiedlichen Methoden in Sarnen und sie sind mehr oder weniger zu Experten/-innen geworden und haben Position bezogen.

Entstanden ist eine Ausstellung mit Festivalcharakter und einem Schwerpunkt auf performativen Formaten und temporären Interventionen. Alle Arbeiten wollen in einen Dialog mit der Öffentlichkeit treten. Sie sind auf Begegnung mit der Sarner Bevölkerung und mit den Gästen von aussen angewiesen, wollen ausprobiert, angehört, kritisch betrachtet, gelesen, debattiert oder auch einfach genossen werden. Alle sind deshalb herzlich eingeladen, persönlich an diesem „Manöver Sarnen“ teilzunehmen!

 

Infos

Die inhaltlichen Schwerpunkte des Studiengangs Master of Arts in Fine Arts mit den beiden Majors Art in Public Spheres (MAPS)und Art Teaching (MAT) sind Kunst und Gesellschaft oder Kunst und Öffentlichkeit. Daraus ergibt sich das Konzept, die Master-Thesis-Abschlüsse jeweils mit einem spezifischen Kontext, einem Ort oder einer Region in Verbindung zu bringen.

Mehr Informationen zum Studiengang unter
www.hslu.ch/kunst-master

Leitung Studiengang Master of Arts in Fine Arts: Prof. Dr. Sabine Gebhardt Fink
Projektleitung Abschlussausstellung: Peter Spillmann
Koordination: Alexandra D’Incau

Hochschule Luzern–Design & Kunst
Sentimatt 1/Dammstrasse
6003 Luzern
+41 41 248 64 64
design-kunst@hslu.ch

Weitere Informationen im Flyer