Art Handling

By Vera Leisibach on

Mobilität und Materialität

Gegenwartskunst erfordert eine besondere Mobilität: sowohl Künstler/innen, als auch Kurator/innen, Vermittler/innen, Händler/innen und Galerist/innen orientieren sich zunehmend in internationalem Rahmen. Die Forderung der globalisierten Märkte nach Freizügigkeit gilt insbesondere auch für die Werke der Kunst: diese sind einem erhöhten Reiseprogramm ausgesetzt.
Viele Künstler/innen begleiten Kunstwerke auf ihren Reisen zwischen Museen, Galerien und privaten Sammlungen. Neben dem Transport zeigen sie sich verantwortlich für die Verpackung, den Umgang, den Auf- und Abbau von Kunstwerken, die Dokumentation und vieles mehr.
“Art handling” stellt für viele Künstler/innen einen vergleichsweise attraktiven Day-Job dar. Unter anderem wegen der flexiblen Arbeitszeiten und weil über den materiellen Umgang mit Kunst auch viel für die eigene Kunstproduktion (und generell über den Kunstbetrieb) gelernt werden kann.
Sie halten den Zustand von Zeichnungen, Grafiken, Malereien, Skulpturen, Mixed Media Arbeiten, installativen Arbeiten etc. in Berichten und Fotografien fest und entwickelt Strategien für den sicheren Transport, die Inventarisierung und die räumliche Planung von Präsentationen.
Obwohl seit den frühen 1990er-Jahren ist die Auseinandersetzung mit den massgeblichen Institutionen und Dispositiven des Kunstfeldes zu einem zentralen Thema künstlerischer Produktion geworden ist, findet die Figur des “art handlers” in der Kunstwissenschaft, der Kunstsoziologie wie auch in der eigentlichen Kunstproduktion kaum Beachtung.
Unser Projekt wird mit Recherchen, Gesprächen, Workshops und Lehrveranstaltungen das Feld der art handler explorieren und die Ergebnisse anlässlich einer wissenschaftlichen Tagung im Migros Museum für Gegenwartskunst öffentlich machen.

Projektleitung: Lucie Kolb und Christoph Lang
Kooperationspartner: Migros Museum für Gegenwartskunst (Judith Welter, Sammlungskonservatorin) und Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (Prof. Dr. Wolfgang Ullrich, Institut für Kunstwissenschaft und Medientheorie).

 Art Handling Mobilität und Materialität