Eva Egermann

By Rene Gisler on

Dozentin

Eva Egermann

“Kritische Pädagogik ist eine Form der kulturellen Produktion, mit deren Hilfe das Verhältnis von Kultur, Lehrenden und Lernenden verändert werden kann, wie es der US-amerikanische Autor und Pädagoge Henry Giroux beschreibt.”

Aus der Einleitung von „class works“ Beiträge zu vermittelnder, künstlerischer und forschender Praxis. (Hg: Eva Egermann und Anna Pritz) Löcker Verlag Wien.

 CURRICULUM VITAE

  • *03. Mai 1979, lebt und arbeitet in Wien
  • 1997-1999 Kolleg für Multimedia Design Wien
  • 1999-2006 Studium an der Akademie der Bildenden Künste, Wien, Klasse für Neue Medien, Klasse für Konzeptuelle Kunst
  • seit 2001 Bildredakteurin der Zeitschrift MALMOE
  • 2003 Studienassistentin am Institut für Gegenwartskunst, Akademie der Bildenden Künste Wien
  • 2003-2006 Manoa Free University
  • 2006-2009 Teil Künstlerinnengruppe GirlsOnHorses
  • 2006-2008 Vorstand der IG Bildende Kunst
  • 2004 Auslandsstudium an der königlichen dänischen Kunstakademie, Kopenhagen
  • 2006 Diplomarbeit Akademie der bildenden Künste, Auszeichnung, Johanna Dohnal Preis
LEHRTÄTIGKEIT
  • seit 2007 diverse Lehrveranstaltungen an der Akademie der bildenden Künste Wien, Fachbereich Kunst und Kommunikation, darunter Ausstellungen, Vorträge und Exkursionen
  • 2007-2011 Universitätsassistentin Akademie der bildenden Künste Wien, Fachbereich für Kunst & Kommunikation;
  • seit 2011 Senior Lecturer, Akademie der bildenden Künste Wien
 FORSCHUNG
  • 2010-2012 Forscherin im Projekt „Model House. Mapping Transcultural Modernism“ (www.transculturalmodernism.org)
  • Seit 2010 PhD in Practice Teilnehmerin, Akademie der Bildenden Künste Wien, Projekt „Touching Crip History“
AUSSTELLUNGEN UND KURATORISCHE PROJEKTE (Auswahl)
  • 2011 Nach Demokratie, Ausstellung im Kunstraum Niederösterreich, Ausstellungsbeteiligung
  • 2010 Zwei oder drei Dinge, die wir gelernt haben, Ausstellung in der Galerie IG Bildende Kunst (kuratiert gemeinsam mit Elke Krasny)
  • 2009 Poster & Kommentare, Galerie IG Bildende Kunst, Wien
  • 2009 Le Troisième Lieu – Der Dritte Ort, Grazer Kunstverein
  • 2009 Bulletin Board, Pro Choice Wien
  • 2009 Nichts tun in der neuen Gesellschaft, Arttransponder, Berlin
  • 2008 Dear Anus, Ausstellung in der VBKÖ (Vereinigung bildender Künstlerinnen Österreichs) (kuratiert im Rahmen von GirlsOnHorses, Auer, Egermann, Straganz, Wieger)
  • 2008 Was ist ein Cyborg Platz?, Plakatprojekt im öffentlichen Raum in Wiener Neustadt,
  • 2008 Postproloclub, diverse Clubveranstaltungen, VBKÖ Wien (organisiert im Rahmen von GirlsOnHorses)
  • 2007 Am Sprung. Junge Kunst Szene Österreich, OK Centrum für Gegenwartskunst, Linz
  • 2007 Toposcapes. Interventions into Socio-cultural and Political Spaces, Pavelhaus, Bad Radgersburg
  • 2007 Sex, Work and Society, Ausstellungsprojekt, Kontext Gallerie in Belgrad,
  • 2007 Streik! Neuauflagen alter Kampfansagen, VBKÖ Wien
  • 2007 Rote Zora Festival, Ausstellung in der Galerie Alcatraz, Ljubljana
  • 2006 Prologue 2, Performative and Transgender Politics & Migratory Bodies, Escape im Labor, Graz.
  • 2006 Ist die Ökonomie die Realität der Welt?, Kunstraum Lakeside Klagenfurt
  • 2006 City of Women Festival, Ljubljana, Ausstellung Nationalgalerie
  • 2005 Nach der Freiheit, Interviewprojekt, mehrere Orte,
  • 2005 Utopie: Freiheit, Kunsthalle Exnergasse, Wien
  • 2005 Heterotopologie ähem, Manoa Free University
  • 2005 W..WirWissen – learning emancipatory selfinstitution, socialised research and unlearning; Ausstellung, Kunsthalle Exnergasse Wien (organisiert im Rahmen der Manoa Free University)
PUBLIKATIONEN (Herausgeberschaft):
  • 2012 Herausgabe Crip Magazine, Eigenverlag Wien.
  • 2012 Regime. Wie Dominanz organisiert und Ausdruck formalisiert wird (gemeinsam mit Petja Dimitrova, Jens Kastner, Tom Holert, Johanna Schaffer) Edition Assemblage Münster.
  • 2009 school works. Beiträge zu vermittelnder, künstlerischer und forschender Praxis. Eva Egermann & Anna Pritz (Hg.) Löcker Verlag Wien.
  • 2009 class works. Weitere Beiträge zu vermittelnder, künstlerischer und forschender Praxis. Eva Egermann & Anna Pritz (Hg.) Löcker Verlag Wien.
  • 2007 Schüttehausprojekt (gemeinsam mit Christina Linortner), Eigenverlag Wien.
PUBLIKATIONEN (Aufsätze in Büchern und Zeitschriften):
  • 2012 „This classroom is a classroom is a book is a classroom is a classroom, for free without an end…” (gemeinsam mit Elke Krasny), in: This book is a classroom (Hg.: Lucie Kolb und Romie Rüegger) Passenger Books
  • 2011 „Demands Towards Education. Things we´ve learned“ (gemeinsam mit Elke Krasny) in: Space Re:solutions. Intervention and Research in Visual Culture, Tagungsband, TU Wien. Transkript.
  • 2010 „Twist and Shout: On Free Universities, Educational Reforms and twist and turns inside and outside the art world“ gemeinsam mit Marion von Osten, in: O´Neill, Paul/ Wilson, Mick (Hg): Curating and the Educational Turn, De Appel Arts Centre Open Edition, London und Amsterdam. S. 271 – 284.
  • 2010 „In the Belly of the City,“ Interview mit Hassan Darsi“ gemeinsam mit Lisa Reiser in: Avermaete, Tom/ Karakayali, Serhat/ von Osten, Marion (Hg.), The Colonial Modern: Aesthetics of the Past – Rebellions for the Future, Black Dog Publishing, London. S. 222 – 227.
  • 2010 „Kollektives Widerstandslernen organisieren“ gemeinsam mit Frigga Haug in: Jenseits von Humbold, (Hg. Plattform Massenuni), Eigenverlag, Wien.
  • 2010 „What shall we do with the drunken sailor?“ gemeinsam mit Fahim Amir, Fahim, Peter Spillmann, Marion von Osten, In: Searching for the post capitalist self, Eflux Journal Summer 2010, http://www.e-flux.com/
  • 2010 „…dass das Regime lernt und Kritik assimiliert.“ gemeinsam mit Petja Dimitrova, Maren Grimm, Tom Holert, Jens Kastner, Johanna Schaffer, in Bildpunkt Magazin.
  • 2010 „Ansprüche an Bildung stellen: Dinge, die wir gelernt haben“ gemeinsam mit Elke Krasny, in: Bildpunkt Magazin. S. 22 – 25.
  • 2009 „Mit den Verhältnissen spielen“ gemeinsam mit Stephan Dillemuth, in: Egermann, Eva/ Pritz, Anna (Hg.) class works. Weitere Beiträge zu vermittelnder, künstlerischer und forschender Praxis, Löcker Verlag Wien. S. 31 – 44.
  • 2009 „Schule als Gesellschaftspraxis, die Möglichkeiten lässt zu intervenieren“ gemeinsam mit Agnieszka Dzierzbicka, Maria Hündler Anna Pritz, Patricia Reschenbach, in: Egermann, Eva/ Pritz, Anna (Hg.) school works. Beiträge zu vermittelnder, künstlerischer und forschender Praxis, Löcker Verlag Wien. S. 29 – 40.
  • 2009 „Was ist ein CyBORG Platz“, mit GirlsOnHorses, Katalogbeitrag, PublicArt Niederösterreich.
  • 2009 „Sprache und Freiheit“, Katalogbeitrag, Utopie:Freiheit, Wien: Open Mind, S. 104 – 111.
  • 2008 „Go to the second level“ gemeinsam mit Elke Auer und Esther Straganz, in: New Feminism: world of feminism, queer and networking conditions, (Ed.: Marina Grzinic/ Rosa Reitsamer), Löcker Verlag, Wien. S. 147 – 169.
  • 2008 „Be a bossy bottom, Interview mit LTTR“ gemeinsam mit Katharina Morawek: in Anschläge, Wien
  • 2007 „Kulturelles Kapital umverteilen“ gemeinsam mit Christiane Ehrharter, in der Zeitschrift „die Bildende“ Wien.
  • 2007 „In das Kollektive Gedächtnis einzugreifen. Widerstand Macht Wissen“ gemeinsam mit Charlotte Martinz-Turek, in: Bildpunkt Magazin, Wien.
  • 2006 „Schüttehausprojekt“ gemeinsam mit Christina Linortner, in: Reader. Camp for oppositional Architecture, (Hg.: Anarchitektur), Casco, Utrecht.
  • 2006 „Naproti Svobodi“ in: Borec*, LVIII, Ljubljana: ZAK, S. 10 – 67.
  • 2006 „Hisa Schütte“ gemeinsam mit Christina Linortner, in: Borec*, LVIII, Ljubljana: ZAK, S. 77 – 95.
  • 2006 „Hausbau“ mit Martin Kaltwasser und Folke Köbberling in: Ressource Stadt, Berlin: Jovis Verlag. S. 17 – 23.
  • 2006 „Legalisierung ist nicht genug“ gemeinsam mit Faika Anna El-Nagashi und Julia Wieger, in MALMOE Magazin Nr. 37, Wien.
  • 2006 „Wenn die Politik die Diskussion aufgibt“ gemeinsam mit Marlene Streeruwitz, in: Moment. Zeitung von SOS Mitmensch, Wien.